Quelle: Christoph Heer, Tagblatt

Am Oktoberfest Tannzapfenland darf man auf Sepp Silberberger gespannt sein. Er versucht sich am Fassanstich. Zudem wird die amtierende Miss Oktoberfest, Sabrina Gfall, ihre Schärpe an ihre Nachfolgerin weitergeben. OK-Präsident Martin Meile freut sich auf die vierte Austragung in der Hörnlihalle.

Wann gibt es eine Mister-Oktoberfest- Tannzapfenland-Wahl?

Martin Meile: Auf die Miss möchten wir auch zukünftig nicht verzichten, denn sie ist die ideale Botschafterin für unser Fest. Wir haben in der Vergangenheit die Möglichkeit, zusätzlich einen Mister zu wählen, bereits diskutiert. Im Moment wäre der administrative und logistische Aufwand für zwei Wahlen leider zu gross. Vom Tisch ist das Thema jedoch noch nicht.

Was soll die neue Miss Oktoberfest für ein Typ sein?

Sie sollte eine sympathische Ausstrahlung und Freude am Feiern haben. Kontaktfreudig und offen soll sie sein.

Und welche Stärken soll sie haben?

Sie sollte vom Fest überzeugt sein, denn sie wird das Gesicht für die Ausgabe 2020.

Was wird in diesem Jahr besonders werden?

Wir sind überzeugt, dass die Stimmung auch dieses Jahr ausgelassen und friedlich sein wird. Gespannt sind wir auch auf den Fassanstich, welcher dieses Jahr durch Sepp Silberberger durchgeführt wird. Er ist ja bekanntlich ein absoluter Fachmann, was die Organisation von musikalischen Events betrifft. Wir sind gespannt, wie er sich im Umgang mit dem Zapfhahn schlägt.

Wie konnte man Sepp Silberberger für den Fassanstich gewinnen?

Die Tochter von Sepp, welche zusammen mit ihrem Vater die Firma Silberberger-Management führt, ist eine gute Kollegin von unserem OK-Mitglied Alexandra Hug. Wir haben uns über die Zusage von Sepp sehr gefreut.

Herrscht grosse Vorfreude auf das Fest?

Ja, absolut! Man trifft am Oktoberfest jeweils viele bekannte Gesichter aus nah und fern und hat so die Gelegenheit, einige Worte zu wechseln. Auch die gute Zusammenarbeit mit den Vereinsmitgliedern und den vielen freiwilligen Helfern macht Freude.

Wie viele Besucher werden erwartet?

Wir erwarten rund 400 Besucherinnen und Besucher.

Und wie viele sind es, wenn ausverkauft ist?

480, im Notfall könnten wir die Bestuhlung auf 550 erweitern, was auch schon der Fall war.

Zum zweiten Mal spielen die Spatzen2000 aus Österreich. Die haben demnach überzeugt?

Auf jeden Fall. Wir hatten bis jetzt das Glück, dass wir stets professionelle Formationen mit internationalem Bekanntheitsgrad verpflichten konnten. Natürlich ist es so, dass die einen finden, dass die aktuelle Band besser ist als die letzte und bei den anderen ist es genau umgekehrt. Schlussendlich geht es hauptsächlich darum, dass man zusammen einen schönen Abend verbringt und feiert. Die Spatzen 2000 werden mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire auf jeden Fall für gute Stimmung sorgen.

Gibt es für den Freitag an der Abendkasse noch Tickets?

Ja, es sind nach wie vor Tickets vorhanden. Wir hoffen natürlich, dass wir diese noch absetzen können, denn die Einnahmen kommen vollumfänglich der Metallharmonie Dussnang-Oberwangen zugute.

Zurück

An error occurred

An error occurred

What's the matter?

An error occurred while executing this script. Something does not work properly.

How can I fix the issue?

Open the current log file in the var/logs directory and find the associated error message (usually the last one).

Tell me more, please

The script execution stopped, because something does not work properly. The actual error message is hidden by this notice for security reasons and can be found in the current log file (see above). If you do not understand the error message or do not know how to fix the problem, search the Contao FAQs or visit the Contao support page.